Uberall Newsletter: Jetzt anmelden und up-to-date bleiben – Mit nur einem Klick

So geht’s: Für die ‚Near Me‘-Suche optimieren

Entgegen der allgemeinen Annahme ist der Einzelhandel nicht vom Aussterben bedroht: Rund 90 Prozent seiner Verkäufe erzielt der deutsche Einzelhandel nach wie vor offline. Verbraucher kaufen immer noch in physischen Geschäften ein, aber sie finden sie heute online. Dahinter steckt das, was wir die ‚Near Me‘-Suche nennen.

Was ist eine ‚Near Me‘-Suche?

Eine ‚Near Me‘-Suche ist eine Internet-Suchanfrage nach Produkten und Dienstleistungen in der unmittelbaren Umgebung des Verbrauchers. Sie ist in der Regel mit einer direkten Kaufabsicht verbunden.

Der Aufstieg der ‚Near Me‘-Suche und ihre Bedeutung für stationäre Geschäfte

Verbraucher probieren ein neues Outfit immer noch gerne erst an, testen die Qualität eines Haushaltsgeräts oder wollen einfach wissen, wie sich ein Produkt anfühlt, bevor sie es kaufen.

Daher optimiert Google seine Suchmaschine für den typischen Verbraucher, der online sucht, um offline zu finden. Das ist die ‚Near Me‘-Suche. Google schafft eine Online-Umgebung, in der Ihr Unternehmen schnell und einfach zu finden ist, denn genau das wollen die Nutzer.

Die Gewohnheiten der Informationssuche haben sich geändert – Sie sollten es auch

Ironischerweise hat die Verlagerung von der Offline- zur Online-Suche ein Wachstum der Online-Offline-Käufe mit sich gebracht: Die Nutzer suchen online und kaufen offline.

Alles begann mit dem Smartphone. Daten von Statista zufolge hat sich der Smartphone-Anteil an den organischen Suchanfragen seit 2013 mehr als verdoppelt. Heute kommen 60 Prozent aller Suchanfragen von Smartphones.

Der Internet Trends Report 2019 von Mary Meeker zeigt auf, dass Verbraucher inzwischen mehr Zeit mit ihren Smartphones verbringen als vor dem Fernseher.

Während die Anzahl mobiler Suchanfragen über die letzten fünf bis sieben Jahre explosiv angestiegen ist, hat sich das Suchverhalten der Nutzer grundlegend gewandelt. Smartphones dominieren alle anderen Geräte und ermöglichen vor allem eines: mehr Mobilität.

Smartphones bringen Laufkundschaft – und die ist in Kauflaune

Lokale Ladengeschäfte erleben nach dem Aufstieg des E-Commerce eine Wiedergeburt. Verbraucher suchen online nach realen Geschäften in ihrer Nähe, um sie sofort aufzusuchen und etwas zu kaufen. 50 Prozent aller lokalen Suchanfragen führen innerhalb von 24 Stunden zu einem Ladenbesuch.

Daten von Google Trends der vergangenen fünf Jahre bestätigen das Bild: Der Anstieg der Smartphone-Nutzung für die organische Suche beschreibt eine ähnliche Trendkurve wie der Anstieg der ‚Near Me‘-Suchanfragen – auf Deutsch: „in der Nähe“.

Die ‚Near Me‘-Suche ist beliebt wie nie. Wenn Sie mehr Laufkundschaft für Ihr Geschäft gewinnen wollen, haben Sie hier die beste Chance.

Jeder Ladenbesitzer, der sein Geschäft noch nicht für lokale Suchanfragen optimiert hat und immer noch an seiner Strategie tüftelt, sollte sich klarmachen, wie Verbraucher die Informationen finden, die ihren Kaufentscheidungen zugrunde liegen.

Verbraucher wollen kaufen – am liebsten sofort

Die explosiven Zuwächse bei der mobilen Suche haben zusammen mit dem Mobile-First-Ansatz der Suchmaschinen zu einem immer größeren Nutzungskomfort auf dem Smartphone geführt.

Daten von Google zufolge ist die Anzahl der Suchanfragen mit dem Bestandteil „near me“ von April 2016 bis 2018 um 150 Prozent angestiegen. Außerdem verzeichnete die Suchmaschine ein Wachstum um 900 Prozent für „near me today/tonight“ und einen Zuwachs von Suchanfragen mit den Elementen „open“, „now“ und „near me“ um 200 Prozent.

Der Zuwachs bei diesen Begriffen zeigt, dass Kunden immer öfter Geschäfte suchen, bei denen sie sofort einkaufen können. Auch in Deutschland lassen sich ähnliche Varianten finden: Bei unserer Analyse der Einzelhandelssuchen waren etwa Anfragen wie „in der nähe geöffnet“ dabei.

Optimieren Sie für diese und ähnliche Suchbegriffe, um für die Zielgruppe im entscheidenden Moment sichtbar zu sein: wenn sie in der Nähe sind und Ihre Produkte oder Dienstleistungen kaufen wollen.

Für welche Branchen ist die die ‚Near Me‘-Suche am wichtigsten?

Deutschland präsentiert sich wieder einmal als Autoland: Die Suche nach „Tankstelle in der Nähe“ ist nach Ahrefs mit 34.000 monatlichen Suchanfragen führend. Darauf folgt das beliebte „Restaurant in der Nähe“ mit 31.000 Suchanfragen.

Wenn wir die Suchanfragen nach Branchen zusammenfassen, führt im deutschsprachigen Internet der Einzelhandel die ‚Near Me‘-Suchanfragen mit einem Anteil von 28 Prozent an. Die Gastronomie folgt mit 21 Prozent. Mit knapp über 10 Prozent Anteil kommen die Tourismusbranche, der Finanzsektor und das Gesundheitswesen.

Wie Sie für ‚Near Me‘-Suchen optimieren

Wenn Sie mehr Kunden für Ihr Offline-Geschäft gewinnen wollen oder als Marke durch den Offline-Einzelhandel verkaufen, führt kein Weg daran vorbei, für die ‚Near Me‘-Suche zu optimieren.

Dabei ist wichtig zu wissen, dass Google seine Ranking-Faktoren an Suchabsichten ausrichtet. Mit lokalen Suchabsichten zielen die Verbraucher auf Geschäfte in der Umgebung, um hier und jetzt die gesuchten Produkte und Dienstleistungen zu erhalten.

Insofern ist die lokale Optimierung leicht zu verstehen und theoretisch auch leicht durchzuführen. Praktisch sieht es allerdings etwas anders aus ...

Tragen Sie Ihre Geschäftsinformationen korrekt und einheitlich in die wichtigsten Verzeichnisse ein

Hier ist eine Liste der sieben wichtigsten Unternehmensverzeichnisse, in denen Sie präsent sein sollten:

Wenn Sie in jedem dieser Verzeichnisse ein Profil anlegen, erhält Ihre Website Links von starken Domains. Außerdem erscheinen Ihre Geschäftsstandorte in den wichtigsten Karten-Apps und Bewertungsseiten.

Aber wenn es so einfach ist, warum scheitern Unternehmen dann so kläglich an der lokalen Optimierung

Weil es für ein gutes organisches ‚Near Me‘-Ranking nicht genügt, nur Ihre Standorte in Verzeichnisse einzutragen.

Die Wissenschaft hinter dem Ranking in der ‚Near Me‘-Suche

In einer der größten Studien ihrer Art haben wir 73.000 Unternehmensstandorte auf ihre Optimierung für die lokale Suche analysiert. Dabei kam heraus, dass nur rund 4 Prozent der Standorte für lokale Suchanfragen in Google, Bing und Yelp optimiert waren – drei der wichtigsten Verzeichnisse für die lokale Suchmaschinenoptimierung.


Demzufolge wissen die meisten Unternehmer nicht, wie wichtig die ‚Near Me’-Suche ist – oder es hapert bei der Umsetzung.

Die wichtigsten Faktoren, die über Ihre Sichtbarkeit in der ‚Near Me‘-Suche entscheiden, sind Korrektheit und Einheitlichkeit.

Hier ein Beispiel:

Uberall stellt ein Tool zur Verfügung, mit dem Sie die Präsenz, die Korrektheit und die Einheitlichkeit der Informationen zu einem Unternehmen im Netz überprüfen können. Als Beispiel sehen wir uns das Thai-Restaurant "What The Cluck" in San Francisco an.

Das Ergebnis zeigt, wie leicht fehlerhafte Informationen im Internet kursieren können.

Die größten Probleme:

  • Auf Facebook ist „What The Cluck“ nicht vertreten.
  • Der Name des Restaurants ist auf Yelp und Bing verschieden.
  • Die Website fehlt bei Bing und Foursquare.
  • Bei Foursquare sind keine Fotos oder Öffnungszeiten vorhanden.

Diese Unstimmigkeiten erscheinen vielleicht unwesentlich. Doch die Einheitlichkeit ist für Suchmaschinen ein wichtiger Vertrauensfaktor. Wie unsere Analyse gezeigt hat, sind 96 Prozent der Unternehmen immer noch nicht optimal bei Google, Bing und Yelp verzeichnet. Das betrifft auch bekannte Marken aus der Riege der führenden 500 Unternehmen.

NAP-SEO: Diese Daten müssen stimmen, damit Sie lokal gefunden werden

Das Kürzel NAP steht für Name, Adresse und Telefonnummer („phone“) – die wichtigsten Angaben, die stimmen müssen, um in den lokalen Suchergebnissen ein gutes Ranking zu erhalten. Obwohl NAP nur drei Bausteine Ihrer Geschäftsinformationen benennt, sind es eigentlich sechs, die korrekt sein sollten, wenn Sie an die Spitze der lokalen Suchergebnisse wollen.

Dies sind in der Reihenfolge ihrer Wichtigkeit:

Die Ranking-Faktoren der ‚Near Me‘-Suche stellen Sie sich am besten als Vertrauensfaktoren vor. Ein wichtiger Vertrauensfaktor ist die Korrektheit und Einheitlichkeit der Standortinformationen über alle Verzeichnisse hinweg.

Schritt für Schritt: Die Verwaltung von Verzeichniseinträgen für die lokale Suche

  • Tragen Sie Name und Adresse Ihres Unternehmens korrekt und einheitlich in alle Verzeichnisse ein (Google, Bing, Yelp, Apple Maps, Facebook, Foursquare, TripAdvisor etc.).
  • Fügen Sie Öffnungszeiten sowie Kontaktinformationen einschließlich der Website und Telefonnummer hinzu.
  • Geben Sie so genau wie möglich an, was Ihr Unternehmen anbietet.
  • Stellen Sie Fotos ein, die Ihr Unternehmen und den jeweiligen Standort von der besten Seite zeigen.
  • Prüfen Sie doppelt nach, dass die Informationen zu Ihren Standorten in allen Verzeichnissen identisch und korrekt sind. Fehlerhaft angegebene Öffnungszeiten können negative Kundenbewertungen nach sich ziehen.

Kundenbewertungen verwandeln Konsumenten in Kunden

Kundenbewertungen und -rezensionen sind eine der wirkungsvollsten Möglichkeiten, für die ‚Near Me‘-Suche zu optimieren und Interessenten in Kunden zu verwandeln.

  • Laden Sie zufriedene Kunden im persönlichen Kontakt, per E-Mail oder in sozialen Netzwerken dazu ein, Bewertungen zu hinterlassen.
  • Interagieren Sie online mit Kunden und Interessenten, die Fragen stellen oder über Ihre Marke sprechen.
  • Antworten Sie sowohl auf positive als auch negative Bewertungen. 33 Prozent der Kunden, die eine Antwort auf eine negative Bewertung erhalten, verbessern anschließend die Bewertung. 34 Prozent löschen sie vollständig. Das positive Gesamtbild der Bewertungen ist ein wichtiger Ranking-Faktor und stärkt die Markentreue.
  • Fokussieren Sie sich nicht nur auf Google. Werben Sie auch um Bewertungen auf Facebook, Yelp und TripAdvisor. Bewertungen auf unterschiedlichen Plattformen sind ebenfalls ein Vertrauensfaktor.

Bewertungen und Verzeichniseinträge sind die effektivste Doppelstrategie zur Optimierung für die ‚Near Me‘-Suche.

Weitere Faktoren der Optimierung

  • Werben Sie Backlinks von Websites ein, die in der Umgebung Ihres Standorts eine wichtige Rolle spielen.
  • Erstellen Sie eine FAQ-Seite in Ihrem Google-My-Business-Profil, um einen reichhaltigen Kontext rund um Ihren Standort und Ihr Angebot zu bilden. So wird Ihr Profil relevant für zusätzliche Keywords und erhält mehr Sichtbarkeit. Diese kann wiederum die Zahl Ihrer Conversions erhöhen, denn Sie bieten nun eine Lösung für spezifischere Suchanfragen, für die nur wenige andere Unternehmen gefunden werden.
  • Erstellen Sie eine Standortseite auf Ihrer Website mit reichhaltigen Ortsbezügen und einem Store Locator für Google Maps.
  • Richten Sie einen Blog ein, um lokale Links zu gewinnen.
  • Sichern Sie sich professionelle Unterstützung bei der Verwaltung Ihrer Verzeichniseinträge und Bewertungen. Hier erfahren Sie im Detail, was Uberall für Sie tun kann.