Blog

Local Citations: Warum Citation Building für Local SEO entscheidend ist

Lange waren Local Citations, auch Local Listings genannt, der Renner für lokale Suchmaschinen-Optimierung – und sie sind weiterhin ein wichtiges Mittel, um mehr Kund:innen in die Geschäfte zu bringen. Geschäfte mit hochwertigem Citation Building sind 18-mal sichtbarer als ihr Wettbewerb. Zeit für eine Begriffsklärung:

Was sind Local Citations?

Eine Local Citation ist überall dort, wo ein Unternehmen online erwähnt wird. Es handelt sich dabei um die Nennung von Informationen wie Name, Adresse, Telefonnummer und Website zu einem Geschäftsstandort auf einer Online-Plattform. Zu den Local Citations zählen aber ebenso die Daten auf der eigenen Website (z. B. in der Fußzeile oder auf der Kontaktseite).

Ein klassisches Beispiel für eine Citation: Dein Unternehmensstandort ist im Branchenverzeichnis meinestadt.de gelistet.

Geschäftsstandorte können Citations auf wichtigen Online-Plattformen für lokale Listings haben wie:

  • Suchmaschinen (z. B. Google, Bing, Petal)
  • Kartendienste (z. B. Google Maps, Apple Maps)
  • Lokale Branchenverzeichnisse (z. B. meinestadt.de)
  • Social-Media-Kanäle (z. B. Facebook, Instagram)
  • Datenaggregatoren (Foursquare)

Erfahre in unserem Beitrag, welche Plattformen und Verzeichnisse für dein Unternehmen relevant sind.

Die wichtigsten Fakten zum Citation Building

Wir haben in einer Infografik die wichtigsten Infos zum Thema Local Citations und Citation Building zusammengestellt.


Lade die Infografik hier herunter.

Warum sind Local Citations wichtig?

Kurz gesagt sind Citations ein wesentlicher Ranking-Faktor und damit ein Teil von Local SEO. Gute Citations können dein Ranking verbessern und schlechte Citations führen zum Gegenteil.

Je häufiger deine Marke auf Plattformen mit korrekten NAP-Informationen gelistet ist (Name, Address, Phone), desto positiver beeinflusst dies deine Position bei einer lokalen Suche.

Der Grund dafür ist folgender:

Suchmaschinen wie Google können anhand einheitlicher Daten deinen Unternehmensstandort als echt und legitim anerkennen. Dabei geht es um die Glaubwürdigkeit. Wenn dein Geschäft allerdings uneinheitliche Informationen auf verschiedenen Plattformen angibt, würde das Verwirrung stiften: Google kann den Standort nicht eindeutig validieren und spielt ihn als Ergebnis seltener aus – es geht für Google schließlich darum, den Nutzer:innen hochwertige Suchergebnisse anzuzeigen.

Vergessene Citations können sogar zum Problem beim Markenerlebnis werden: Kursieren veraltete und irrelevante Nennungen von deinem Unternehmen im Internet, wirkt sich das negativ auf die Nutzererfahrung aus. Konsument:innen können dich möglicherweise nicht erreichen. Dadurch zeigst du deinen aktuellen und potentiellen Kund:innen, dass du keinen großen Wert darauf legst, mit ihnen in Kontakt zu bleiben.

Wir merken: Präzise und relevante Citations sind essenziell, um die die Online-Sichtbarkeit und Reputation deiner Marke auszubauen.

Wie sichtbar sind deine Standorte?

Was ist Citation Building?

Die Aufgabe von Citation Building ist, deine Marke auf möglichst vielen Plattformen und Verzeichnisse einheitlich und vollständig zu erwähnen. Citation Building führt somit dazu, dass eine Information (z. B. Name oder Adresse eines Standorts) von den Suchmaschinen als zuverlässig anerkannt wird, da sie über verschiedene Verzeichnisse hinweg eingetragen und einheitlich ist.

Google, Bing und andere Suchmaschinen erkennen, ob Unternehmensinformationen konsistent, korrekt und auf dem neuesten Stand sind. Dafür gleichen sie die NAP-Informationen auf mehreren Plattformen und Verzeichnissen ab.

Wenn also zukünftige Kund:innen nach deinem Produkt oder deiner Dienstleistung auf der Navigations-App suchen, gibt die Karte deinen Unternehmensstandort in der Nähe an.

Warum Citation Building entscheidend für deine Unternehmensstandorte ist

Präzise, aktuelle und sorgfältig verwaltete Nennungen sind wichtig: Sie geben Google das Signal, dass dein Marke authentisch und legitimiert ist. Damit ist Citation Building eine Grundlage dafür, um eine höhere Position bei den Suchergebnissen von Google zu belegen.

Je mehr Citations zu deinen Unternehmensstandorten vorliegen, desto mehr werden Suchmaschinen deren Existenz anerkennen. Für deine Marke bedeutet dies, dass sie mit höherer Wahrscheinlichkeit beim Local Pack in Google auftaucht – also prominent platziert unter allen möglichen Suchergebnissen.

Wichtig: Citations sollten jederzeit aktuell und einheitlich sein

Citation Building bringt wichtige Vorteile für deine lokale Suchmaschinenoptimierung mit sich. Um diese Vorteile zu nutzen, müssen die Standortangaben auf allen Plattformen einheitlich sein. Uneinheitliche Bezeichnungen – beispielsweise Yannicks Feinkostladen auf der einen Plattform und Feinkost Yannick auf der anderen – sorgen nicht nur für Verwirrung bei Google, sondern auch bei Kund:innen. Das gilt sowohl für den Namen als auch die Adresse, Telefonnummer und sonstige Angaben.

In einem solchen Fall kann Google nicht zuordnen, ob es sich um ein und dasselbe Unternehmen handelt oder um ein ganz anderes. Es könnte also durchaus passieren, dass Google das entsprechende Geschäft mit einer ähnlichen Marke verwechselt: Suchen Kund:innen nach deinem Produkt, könnten sie stattdessen bei der Konkurrenz landen.

Allerdings reicht es nicht, dass du deine Citations einmalig auf den neuesten Stand bringst und dann stehen lässt. Citation Building erfordert eine kontinuierliche Datenpflege: Überprüfe und aktualisiere deine Standortinformationen kontinuierlich, um stets einheitliche Daten im Internet zu gewährleisten.

Best Practice: Lässt sich Citation Building automatisieren?

Bei einer hohen Anzahl an Standorten solltest du die Best Practice für Unternehmen berücksichtigen: Automatisiserung.

Tools für Listings Management vereinheitlichen dein Citation Building, indem sie die Geschäftsinformationen selbstständig an verschiedene Online-Plattformen senden und aktualisieren. Gute Lösungen decken die für deinen Markt wichtigsten Online-Plattformen für lokale Citations ab und berücksichtigen dabei sogar Verzeichnis-spezifische Anforderungen wie etwa die Schreibweise von Telefonnummern – 030 123 456 78 vs. 03012345678.

Citation Building Step by Step: Fange mit den wichtigsten Plattformen an

Du stärkst das Vertrauen deiner Kund:innen und deine Position auf Google, wenn du präzise, zuverlässige und standardisierte NAP-Daten zu all deinen Standorten auf Google vorweist. Für deine zukünftigen Kund:innen ist es dadurch auch leichter, die Produkte oder Dienstleistungen deiner Marke zu finden, wenn sie in der Nähe deiner Standorte suchen. Gibt es allerdings Abweichungen auf anderen lokalen Plattformen, wird dies dein Ranking auf Google negativ beeinflussen.

Beginne beim Citation Building der Einfachheit halber mit den größten Plattformen, die die höchste globale Reichweite haben. Google, Facebook, Bing, Apple Maps und Instagram sollten die ersten Plattformen sein, wo du die Standorte deiner Marke auflistest. Stell sicher, dass dort die Einträge aller deiner Unternehmensstandorte korrekt und vollständig sind.

Du willst deine Online-Sichtbarkeit stärken?