Blog

Local Listing Management – alles, was du wissen musst

Im digitalen Zeitalter ist es für Unternehmen zunehmend wichtig, online sichtbar zu sein. Denn Bewertungsplattformen wie Trustpilot und soziale Netzwerke wie LinkedIn ersetzen das, was wir noch als Gelbe Seiten kennen: ein sortiertes Firmenverzeichnis. Doch wie schaffst du es, deine Standorte auf allen Portalen und Plattformen zu präsentieren?

In diesem Beitrag erfährst du, was Local Listing genau ist und wie Local Listing Management funktioniert.

Was ist Local Listing?

Local Listing bezeichnet den Eintrag von Unternehmensinformationen in Online-Verzeichnisse. Dadurch steigern Unternehmen ihre Auffindbarkeit im Netz. Und damit potenzielle Kund:innen ein Unternehmen zuverlässig finden, ist es wichtig, in den 25 wichtigen Online-Verzeichnissen vertreten zu sein und sicherzustellen, dass Unternehmensprofile dort vollständig, korrekt und einheitlich sind. Darüber hinaus haben wir eine vollständige Liste aller Firmenverzeichnisse, auf denen Unternehmen präsent sein sollten.

Wie sieht ein Eintrag in Verzeichnissen aus?

Ein Unternehmenseintrag in einem lokalen Online-Verzeichnis ist ein kurzes Profil mit den wichtigsten Informationen zu einem Unternehmen. Das sind etwa Name, Adresse, Telefonnummer und URL der Website.

Warum sind lokale Unternehmenseinträge wichtig?

Rund 70 % der Konsument:innen sagen, dass mindestens die Hälfte ihrer Suchen einen lokalen Bezug hat. Unternehmen, die ihre Online-Präsenz nicht für die lokale Suche optimieren, sind erst gar nicht sichtbar.

Warum sind einheitliche Informationen auf Profilen wichtig?

Ein einheitlicher Unternehmensauftritt in allen Portalen und Verzeichnissen ist wichtig für die Brand Experience der Nutzer:innen. Außerdem sorgt er für ein besseres Ranking bei Suchmaschinen.

Was ist Local Listing Management?

Local Listing Management beschreibt die Verwaltung von Local Listings: die andauernde Pflege von Informationen auf Unternehmensprofilen. Denn damit alle Profile stimmen, müssen veraltete Informationen aktualisiert und doppelte Einträge entfernt werden. Neben den großen Online-Branchenverzeichnissen und Online-Portalen findet Listing Management auch auf öffentlich zugänglichen Plattformen, sozialen Netzwerken, Kartendiensten und Apps statt.

NAP Consistency: Diese doppelten Inhalte liebt Google

Google und andere Suchmaschinen haben grundsätzlich Interesse daran, einzigartige und für die Nutzer:innen relevante Inhalte zu zeigen. Doppelte – also offensichtlich kopierte – Inhalte (Duplicate Content) sind für sie also ein rotes Tuch. Das gilt jedoch nicht für die Kurzinformationen eines Unternehmens: die NAP-Daten (Name, Address, Phone). Solche Standard-Informationen sollten an jeder Stelle im Internet einheitlich erscheinen.

Aber ist das nicht ein Widerspruch? Jein, denn Suchmaschinen nutzen diese Form des Duplicate Content, um die Glaubwürdigkeit der Inhalte zu beurteilen. Die Logik dahinter: Je häufiger eine Information wiederholt wird, desto eher ist sie wahr.

Ein Beispiel:

Der deutsche Bundeskanzler heißt Olaf Scholz und dieser Fakt wird tausendfach im Internet verbreitet. Würden Suchmaschinen Websites für das Verwenden derartiger Textbausteine abstrafen, träfen sie aus Nutzersicht eine falsche Entscheidung. Schließlich kann es ganz unterschiedliche Artikel geben, in denen die Phrase „Bundeskanzler Olaf Scholz“ vorkommt.

Konsistente Firmendaten: mehr Sichtbarkeit für dein Unternehmen

Identische Firmeneinträge und NAP-Daten signalisieren den Suchmaschinen, dass hier korrekte und wichtige Informationen stehen. Und diese werden von ihnen im Ranking bevorzugt.

Konsistente Unternehmensinformationen (kurz: NAP Consistency) erhöhen die Wahrscheinlichkeit, in der Google-Suche sowie auf Google Maps häufiger und weiter oben zu erscheinen. Damit steigerst du den Traffic auf die eigenen Seiten und in deine Geschäft.

Im Umkehrschluss bedeutet das jedoch, dass Suchmaschinen bereits kleine Variationen der Adressangaben – zum Beispiel eine alte und eine neue Telefonnummer oder zwei Hausnummern nach einem Umzug in der gleichen Straße – als unterschiedliche Firmenangaben lesen. Daraus folgt dann ein schlechteres Ranking.

Du willst deine Listings automatisieren?

Warum ist Local Listing Management wichtig?

Die meisten Konsument:innen suchen heute online nach Produkten, Orten und Dienstleistungen. Deshalb ist es wichtig, deinen Unternehmensauftritt als digitales Schaufenster zu begreifen. Ihm solltest du ebenso viel Aufmerksamkeit widmen wie deinen stationären Schaufenstern.

Konsistente Firmeninformationen haben viele Vorteile:

  • Potenzielle Kund:innen werden nicht durch Falschinformationen ge- oder enttäuscht.
  • Googleschenkt konsistenten Daten mehr Beachtung.
  • Ein einziger, stark frequentierter Eintrag (pro Verzeichnis) ist besser als mehrere, wenig frequentierte Auflistungen.
  • Eine belebte Seite hebt die Reputation des Unternehmens.

Akkurates Listing Management ist ein entscheidender Hebel, um dein Unternehmen in der lokalen Suche nach vorne zu bringen. Wir geben dir Tipps für dein Listing Management.

Unternehmensdaten schützen

Mit Local Listings kannst du deine Profile und Brancheneinträge vor unautorisierten Änderungen und Datenmanipulation durch Dritte schützen. Ebenso wie vor Ungenauigkeiten: Du entscheidest, was geändert und veröffentlicht wird. Indem du deine Unternehmenseinträge selbst anlegst und kontinuierlich pflegst, hast du deine Daten selbst in der Hand.

Sichtbarkeit in den Top-Verzeichnissen verbessern

Konsument:innen kommen an vielen verschiedenen Orten mit deiner Marke in Berührung. Vollständig ausgefüllte und einheitliche Profile führen zu mehr Sichtbarkeit in der Online-Suche. Sie helfen dir dabei, überall dort sichtbar zu sein, wo potenzielle Kund:innen nach deinen Standorten, Produkten oder Dienstleistungen suchen.

Uberall Listings Vollständig ausgefüllte Profile führen zu mehr Sichtbarkeit

Dass Einträge in Online-Verzeichnissen einen Mehrwert für Local SEO haben, zeigt die Auswertung unserer Standortanalyse. Unternehmen verzeichnen deutlich mehr Website-Klicks, Routenplanungen und Anrufe.

Uberall Listings Vollständige Profile führen zu mehr Conversions

Wie erreichst du eine höhere Sichtbarkeit und mehr Conversions?

Traffic generieren und Ladenbesuche erhöhen

Wenn Kund:innen im Internet auf unterschiedliche oder unzureichende Unternehmensinformationen stoßen, sind sie verunsichert. Bei abweichenden Öffnungszeiten oder verwalteten Adressen wenden sie sich womöglich lieber an die Konkurrenz.

Mit einheitlichen Unternehmensdaten machst du es Kund:innen leichter, deine Website zu besuchen. Gleichzeitig ebnest du ihnen den Weg in dein Geschäft vor Ort. Achte neben einheitlichen Unternehmensdaten auch auf ansprechende Fotos und attraktive Angebote.

Effizienter arbeiten

Unsere Umfrage zur Verbesserung der Online-Sichtbarkeit hat ergeben, dass 36 Prozent der Unternehmen mit mehreren Standorten ihre lokalen Online-Profile noch manuell bearbeiten. Das ist nicht nur zeit- und ressourcenintensiv, sondern erfordert auch viel Know-how und Weitsichtigkeit. Hier kann eine smarte, KI-gestützte Plattformlösung helfen. Mit ihr verwalten Unternehmen alle Geschäftseinträge von einer einzigen Plattform aus.

Du suchst nach dem richtigen Listings-Tool?

Mehrfachnennung in den Verzeichnissen löschen – so geht’s

Check-ins und positive Bewertungen bei Bewertungsportalen wie TripAdvisor, Facebook und Co. helfen dir dabei, Kund:innen zu gewinnen. Doch manchmal legen Nutzer:innen selbst Locations an. Und dann hast du plötzlich beim gleichen Anbieter zwei oder mehr Firmeneinträge.

Falsche oder unvollständige Firmeneinträge lassen sich nicht immer verhindern. Die großen Plattformen wie Facebook oder Yelp gehen unterschiedlich mit derartigen Neu-Einträgen um. Während Yelp einen Neueintrag durch eine interne Prüfung schickt, werden diese bei Facebook unmittelbar veröffentlicht.

So kannst du auf den einzelnen Plattformen für Ordnung sorgen:

Facebook

  1. Rufe die Seite auf, die du als doppelten Inhalt melden möchtest.
  2. Wähle neben dem Titelbild das Symbol mit den drei Punkten aus und klicke auf Support erhalten oder Seite melden.
  3. Klicke in dem geöffneten Dialogfeld auf Geistiges Eigentum und dann auf Weiter.
  4. Gib anschließend die Seite an, die deine Marken- oder Urheberrechte verletzt.

Yelp

Rufe das Yelp-Support-Center auf und wähle den Punkt How can I report duplicate business pages? aus. Anschließend findest du Anleitungen für die Website, für iPhone und Android.

  1. Rufe die Firmenseite auf, die du löschen willst und gehe aufBearbeiten.
  2. Klicke die Checkbox This is a duplicate of another business on Yelp an.
  3. Wenn du nicht eingeloggt bist, gib deine E-Mail-Adresse an.
  4. Setze einen Link zu den Dubletten ein und gib z. B. an: „Bitte doppelten Inhalt löschen“.
  5. Klicke auf Submit Changes.

In der Regel dauert es 5 bis 10 Tage, bis die entsprechenden Seiten entfernt werden.

Optimale Sichtbarkeit mit Local Listing Management

Bewertungsplattformen, Online-Verzeichnisse und lokal-basierte Dienste wie Yelp oder meinestadt.de werden für Unternehmen mit vielen Standorten immer wichtiger. Dein Local Listing Management zu priorisieren ist deshalb der beste Weg, um dein Unternehmen sichtbar zu machen.

Du willst mit deiner Marke auffallen, überzeugen und binden?