Uberall Newsletter: Jetzt anmelden und up-to-date bleiben – Mit nur einem Klick

Bekannter Name = hohes Ranking? 5 Stellschrauben für filialstarke Unternehmen für die Lokale SEO

Filialbetriebe und große Franchisekettensind oft Vordenker und Vision ä re in vielen Bereichen. Aber was Unternehmen mit einerVielzahl von Standorten oft nicht k ö nnen, ist die lokale Suchmaschinenoptimierung, kurz LokaleSEO. So rankt Omas Café  um die Ecke in den lokalen Suchergebnissen oft  ü berbekannten Namen wie Balzac Coffee & Co. 

Wir wollen filialstarken Unternehmen 5 Tipps an die Handgeben, wie sie sich besser in den lokalen Suchergebnissen positionieren k ö nnen.
 

Konsumenten Suche in der Nähe …

Gelbe Seiten, Stift und Papier waren bis vor wenigen Jahrennoch die besten Werkzeuge zum Auffinden eines lokalen Geschäfts. Inzwischen ist nicht nurder Branchenverzeichnis-Klassiker in digitaler Form erhältlich, sondern die gesamteSuche findet zunehmend online statt. Dass die lokale Suche weiter an Bedeutunggewinnt, zeigen Ergebnisse von Google. In den USA sind Suchbegriffe mit demZusatz „nearme“ (deutsch:in der Nähe)in den letzten vier Jahren um das 34-fache gestiegen. Besonders beeindruckend:Jeder zweite Kunde der auf dem Smartphone lokal sucht, begibt sich innerhalbeines Tages in ein entsprechendes Geschäft. Jedem fünften Besuch folgt ein Kauf (Google Studie: UnderstandingConsumer’sLocal Search Behavior 2015).

Mit einer einfachen Strategie, die auf einheitliche undkorrekte Einträgein den verschiedenen Online-Verzeichnissen und Kartendiensten abzielt, plus einwenig Webseiten-Optimierung und guten, lokalen Inhalten, sind Unternehmen inder Lage ihr(e) Geschäft(e) im Netz gut auffindbar zu machen.

Fünf Schritte zur Optimierung derlokalen Suchergebnisse

Anlaufstelle Nummer Eins bei der Suche ist naturgemäß die Unternehmens-Webseite. Istdiese nach den Richtlinien von Google, Bing und Co. gut strukturiert und mit relevantemInhalt gespickt, erscheint das Ergebnis samt Adresse, Karte undFirmeninformationen in den lokalen Suchergebnissen und bei einer sogenannten „Ich suche in der Nähe…“ Anfrage.

 1.) Eine eigene Homepage für jede Filiale

Große Unternehmen präsentieren sich und ihre Filialen häufig zentral mit einereinheitlichen Webseite. Dem Image des Unternehmens tut dies zwar gut, derlokalen Suche aber nicht. Jedes Geschäft sollte über eine eigene Website verfügen, auf der korrekte und aktuelle Informationen zurFiliale, Adresse, Kontaktdaten und Öffnungszeiten angezeigt werden. Denn Smartphone-Nutzerstellen von unterwegs am häufigsten lokale Suchanfragen zu Öffnungszeiten,Wegbeschreibungen sowie Adressen in der Nähe. ZusätzlicheInformationen, wie zur Unternehmensgeschichte, spielen dagegen bei der mobilenSuche kaum eine Rolle. Hat jede Filiale eine eigene Homepage, sollte gezielt lokaler Content eingepflegtwerden, um das Ranking für die lokale Suche zu optimieren. Dabei gelten fürfilialeigene Websites dieselben Erfolgsfaktoren für guten Content, wie fürjede andere Website auch. Inhalte müssen: einzigartig (d.h. nicht dupliziert), lesbar undfehlerfrei, aktuell (d.h. regelmäßig neu erstellt), eine angemessene Längebzw. Kürze(Balance zwischen  zu wenig und zu vielInformationen halten), Backlinks und eine gewisse Keyword-Dichte sowie interneVerlinkungen aufweisen.

 2.) Die Qualität der Website und der Seitenaufbau

Um von Google mit einer guten Position belohnt zu werden,muss darüber hinausin die technische Ausstattung der Website investiert werden. Eine kurzeLadezeit der Website und ein fürmobile Endgeräte optimiertes Design sind für ein gutes Google Ranking unerlässlich.Außerdemist eine gute Struktur wichtig: Statt kryptischen Seitennamen wie  www.unternehmen.de/77h4gx/8767  sollteeine nachvollziehbare Hierarchie der URL zum Einsatz kommen, beispielsweise  www.unternehmen.de/Berlin/Charlottenburg. 

Seit diesem Jahr misst Google dem responsiven Design einengroßenStellenwert zu und straft Websites ab, die nicht über ein responsives Designverfügen.Unter einem responsiven Design versteht man, dass sich die Inhalte einerWebsite dynamisch an jedes Endgerät (Smartphone, PC, Laptop oder Tablet) anpassen. Gerade beider lokalen Suche, die vermehrt über mobile Geräte erfolgt, sind responsive Inhalte von großerWichtigkeit.

 3.) Für jede Filiale ein Profil in Online-Verzeichnissenanlegen        

Damit Google und andere Suchmaschinen wissen, dass esverschiedene Filialen und Standorte gibt, braucht jeder Standort einen eigenenEintrag in Verzeichnissen wie Google My Business, meinestadt.de, Apple Maps undCo. Damit die NAP-Konsistenz ( Name, Address, Phone) gewährleistet ist, ist eine hundertprozentigeÜbereinstimmungder Kontaktdaten auf allen Portalen und auf der eigenen Website notwendig. Zusätzlicheingepflegte Inhalte auf den Filial-Profilen der Verzeichnisse, wie Bilder,Videos oder Rabattaktionen wirken sich positiv auf die Ergebnisse in derlokalen Suche aus – auch wenn dies im Gegenzug einen höherenAufwand bedeutet.

4.) Die NAP-Konsistenz für filialstarkeUnternehmen

Für Unternehmen mit Hunderten von Filialen ist die Pflege der NAP-Daten einegroße Herausforderung. Die Bereitstellung korrekter Standortinformationen gehtoft mit einem enormen Ressourceneinsatz einher.

Filialstarke Unternehmen haben mit einerReihe Besonderheiten zu tun, welche die NAP-Konsistenz beeinflussen.

  • Verschiedene Telefonnummern für einen Standort – Oft gibt es mehrere Telefonnummern fürein und dieselbe Filiale. Die Lösung dieses Problemsist denkbar einfach: Wird für jede Filiale lediglich die entsprechende lokale elefonnummer auf der Homepage und beiGoogle My Business sowie allen weiteren Verzeichnissen einheitlich hinterlegt,ist bereits ein großer Schritt Richtung einem verbesserten Google Rankinggetan.
  • Standorte ziehen um oder schließen – Filialstarke Unternehmen wechseln öfter denStandort als Einzelunternehmen. Filialen werden geschlossen und anderswo werdenneue eröffnet. Die Folge sind veraltete und falsche Adressen, Öffnungszeiten und Telefonnummern, die im Netzkursieren. Das Aktualisieren und Pflegen der korrekten Profil-Daten über alleOnline- und Branchenverzeichnisse, Apps und Maps hinweg, ist deshalb fürfilialstarke Unternehmen essentiell, um ihre Auffindbarkeit im Internetnachhaltig zu steigern.  
  • Änderungen der Gesellschaft und Namensänderungen – Es kann bei der Übernahme von anderenUnternehmen oder Namensänderungen zu Problemen mit der NAP-Konsistenz kommen.Auch Namensvariationen oder verschiedene Schreibweisen tragen dazu bei.
  • Unterschiedliche URLs – Filialstarke Unternehmen haben oftmals mit mehreren, nicht konsistenten URLs ihrer Filialen zu kämpfen. Gerade wenn ein Unternehmen in verschiedenenLändern aktiv ist, kann es verschiedene Domains besitzen und schnell den Überblick verlieren. Trotz der Vielzahl der Filial-Profile gilt: je konsistenter die URL Adressen aller Filialen sind, desto einfacher macht man es Google, den richtigen Link zur Filiale zu finden. 

 5.) Auf korrekte Angaben achten

Dass Daten in Verzeichnissen korrekt sind und auch bleiben,ist nicht nur beim Erstellen von Profilen wichtig, sondern auch auf langeSicht. Ändernsich die Öffnungszeiten,müssendie neuen, richtigen Informationen in allen Verzeichnissen aktualisiert werden.

Zusätzlich können veraltete Informationen dazu führen,dass Kunden vor einer verschlossenen Tür stehen und ihrer Verärgerung in Form einer negativen Bewertung Ausdruckverleihen. Dabei wird Kundenfeedback zu einem immer wichtigeren Faktor fürGoogle hinsichtlich der Resultate in den lokalen Suchergebnissen. Eine Vielzahlvon negativen Bewertungen aufgrund falscher Informationen zum Standort, solltendaher unbedingt vermieden werden.

Posted by Uberall