Nach der Pandemie wollen 82 % weiter lokal einkaufen | Zur neuen Studie

Kein Einkaufsbummel ohne Smartphone: So shoppen Deutsche offline

Ein Blumenladen mit langen Öffnungszeiten? Eine Apotheke in der Nähe? Das bestbewertete Restaurant im Stadtteil? Deutsche Verbraucher vertrauen im Alltag ganz und gar auf ihr Smartphone und die sogenannte „Umgebungssuche“, so eine von Uberall in Auftrag gegebene repräsentative Studie. Die rasant gestiegene Nutzung mobiler Geräte hat diese längst zu einem wichtigen Bestandteil des Kaufprozesses gemacht. Der moderne ROPO-Konsument (Research Online, Purchase Offline) recherchiert online und kauft offline, Smartphones werden „on the go” für die Suche nach Produkten, Dienstleistungen und Marken in der Umgebung genutzt.

Einige Highlights aus der aktuellen Uberall-Studie:

62 % der Deutschen nutzen ihr Smartphone beim Offline-Shopping

Über 60 Prozent der Deutschen haben das Smartphone regelmäßig beim Offline-Shopping im Einsatz, um während des Einkaufs wichtige Informationen zu Filialen oder Produkten zu finden.

72 % überprüfen Öffnungszeiten auf ihrem Smartphone

Die Studie zeigt auch, welche Informationen der stationäre Handel seinen Konsumenten online zur Verfügung stellen sollte. Am häufigsten überprüfen Konsumenten Öffnungszeiten (72 %).

77 % nutzen eine Umgebungssuche beim Shoppen

Smartphone-Suchen nach einer „Apotheke in meiner Nähe” oder einer „McDonald’s-Filiale in meiner Nähe” werden von 77 % der Deutschen genutzt. Dass der Anteil bei den 18- bis 24-Jährigen sogar noch höher liegt, lässt darauf schließen, dass die Suche nach Geschäften und Services in der näheren Umgebung zukünftig noch weiter an Bedeutung gewinnen wird.

>> Die kompletten Ergebnisse der Studie finden Sie in unserer Pressemitteilung


Diese Ergebnisse unterstreichen, wie wichtig es für Unternehmen geworden ist, Verbraucher online mit relevanten Informationen zu ihren Filialen zu versorgen – und diese Informationen über alle Apps, Verzeichnisse und Suchmaschinen hinweg aktuell zu halten. Unternehmen, die das nicht berücksichtigen, laufen Gefahr, Kunden zu verlieren, z.B. weil online falsche Öffnungszeiten angezeigt werden.

Kontaktieren Sie uns jetzt und erfahren Sie, wie Sie mit Location Marketing dauerhaft Ihre Laufkundschaft steigern!


Die Studie wurde von Uberall in Auftrag gegeben und in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsinstitut Lightspeed Research durchgeführt. Befragt wurden 2.519 deutsche Konsumenten ab 18 Jahren im Januar 2019.

Dennis Westphal